Beschwerden

Allgemein
Bei meiner Prüfung fragte mich der Amtsarzt:“ Was wollen Sie behandeln?“
„Alles, was mir erlaubt ist und in meine Praxis kommt“, antwortete ich.

Dennoch hat sich die Schmerzbehandlung als klarer Schwerpunkt meiner Arbeit herauskristallisiert. Die Mehrzahl meiner Patienten klagt über Rücken-, Schulter- oder Nackenschmerzen, Knie- und Hüftgelenksarthrose oder Rheuma im weitesten Sinne. Kopfschmerzen und Migräne betreffen hauptsächlich Frauen, aber auch schon Kinder leiden darunter.
Allergien und Autoimmunerkrankungen haben stark zugenommen. Sie treten in Form von Ekzemen, Neurodermitis, Heuschnupfen, Asthma oder Rheuma auf, seltener in Form von Sklerodermie.
Herzrhythmusbeschwerden sind leider nicht eine Frage des Alters, wohingegen Herzschwäche, Arteriosklerose, Bluthochdruck und Durchblutungsstörungen mit höherem Lebensalter zunehmen. Auch offene Beine bekomme ich immer öfter zu sehen, mit und ohne diabetischem Hintergrund.
Sodbrennen, Völlegefühl, Reizdarm oder Durchfall sowie Nahrungsmittelunverträglichkeiten stehen bei anderen im Mittelpunkt.
Über Restharnbildung oder Inkontinenz spricht niemand gern, denn sie sind peinlich und lästig. 
Natürlich sind Regelschmerzen, das prämenstruelle Syndrom oder Wechseljahresbeschwerden Frauensache, bei unerfülltem Kinderwunsch jedoch sollte der Partner  mitkommen.